Heinz Keck mit über 6.000 Punkten im Zehnkampf in Stendal

Bei “dem” Mehrkampfevent in der Seniorenleichtathletik in der Altmark gibt es traditionell in jedem Jahr herausragende Ergebnisse und gut besetzte Starterfelder zu vermelden. Dies belegt auch beispielhaft die Einzelmeldung des Olympiasiegers im Speerwurf von Moskau 1980, Dainis Kula (Lettland). Damals landete sein Wurfgerät bei 91,20 m, in Stendal waren es 51,14 m.

Etwas besonderes hat auch Heinz Keck geleistet. Als Alleinvertreter der LG Alsternord beim 6. Stendaler-Hanse-Cup am 26./27. Mai 2018 setzte er sich souverän mit einem Klasse-Ergebnis von mehr als 6.000 Punkten gegen seine Konkurrenten durch. Tonis Bericht dazu geht der Frage nach “M75 auf dem Gipfel?”.

Ergebnisse

 

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Schreib uns und wir melden uns so schnell wie möglich bei Dir.